Talent Acquisition Definition, Methoden und Beispiele

Talent Acquisition und Recruiting werden häufig synonym zueinander verwendet. Warum das so ist und wo die Abgrenzung ist, beschreibe ich in diesem Artikel. Auf deutsch heißt Talent Acquisation „Talentsuche“ und Recruiting wird natürlich mit „Rekrutierung“ übersetzt.

Springe zu

Rekrutierung ist ein Begriff aus dem Militär. Dort wird darunter die „Einberufung von vorher gemusterten Soldaten, Wehrpflichtigen und Milizionären in den Militärdienst“ verstanden.

Einheiten werden dadurch wieder auf die volle Anzahl gebracht, oder eine Einheit wird durch Rekrutierungen aufgestellt.

Allein diese Definition und Beschreibung lässt schon erahnen, warum neben dem Recruiting auch noch das Talant Acquisition Einzug in viele Personalabteilungen in der ganzen Welt erhält.

Die Suche nach den passenden Kandidaten wird immer schwieriger und das Marktumfeld verändert sich rasant. Um den Anforderungen zu begegnen kann eine auf Talentsuche spezialisierte Person oder Abteilung helfen.

Definition Talent Acquisition

Talent Acquisition ist ein Bereich der Personalgewinnung, der sich um das Marketing-Setup einer Recruiting-Organisation kümmert. D.h. Es geht um die Weiterentwicklung und den Aufbau der Personalgewinnung-Kanäle einer Organisation. 

Wie auch im Bereich Recruiting ist die genaue Ausgestaltung und Aufgabendefinition von Talent Acquisition abhängig von der Größe und dem Reifegrad der Organisation. 

Im Vergleich zum klassischen Recruiting unterscheidet sich Talent Acquisition dadurch, dass es um den Teil vor dem eigentlichen Bewerbungsprozess geht. Neben der Weiterentwicklung der Personalgewinnung-Kanäle kann heute (2022) häufig auch die aktive Suche von Kandidaten in sozialen Netzwerken (Aktive Sourcing) Teil der Aufgabe sein. 

Talent Acquisition hat in der Praxis viele Komponenten aus dem Marketing und Vertrieb übernommen und wendet diese Tätigkeiten in Bezug auf die Gewinnung von Fachkräften an.

Talent Acquisition ist immer ein langfristiger und nachhaltiger Prozess, der den Kandidaten in den Mittelpunkt stellt. Eine positive Candidate Experience ist neben der Schaffung eines Talentpools und der Pflege von Netzwerken im Zentrum des Aufgabenfeldes. 

Zusammengefasst erarbeiten Organisationen durch Talent Acquisition einen strategischen Ansatz zur Identifizierung und Gewinnung von Talenten durch die Anpassung und Optimierung der unterschiedlichen Kanäle.  

Talent Acquisition

Insgesamt besteht innerhalb und zwischen Organisationen wenig Konsens darüber, was alles Teil dieser Rolle ist. 

Wenn ich auf LinkedIn nach Profilen mit dem Keyword „Talent Acquisition“ suche bekomme ich weltweit 2,2 Millionen Treffer. Bei der Suche nach „Recruiting“ OR „Recruitment“ gibt es weltweit 13 Millionen Treffer. „Recruiting“ OR „Recruitment“ ergibt 170.000 Treffer und Talent Acquisition 26.000 Treffer. Daraus lässt sich ableiten, dass im Bereich Talent Acquisition heute (2022) nur 1/7 so viele Personen arbeiten wie im Recruiting.

In vielen Jobfamilien ist das finden heute schon schwieriger als der Recruiting Prozess und ich denke, dass wir bis 2030 mindestens genauso viele Profile haben die im Bereich Talent Acquisition arbeiten.

Aufgaben von Talent Acquisition

Die Aufgaben hängen sehr von der Größe und dem Reifegrad der Organisation ab. Die Aufgaben können also in das Feld von Talent Acquisition, HR-Marketing, Employer Branding oder auch Recruiting fallen.

  • Optimierung aller Personalgewinnungskanäle
  • Aufbau eines Talentpools
  • Erfassen und Reporten von Kennzahlen z.B. Google Analytics, Conversion, Time to Hire, Cost per Hire usw.
  • Suche von Talenten via LinkedIn und XING
  • Planung von Monitoring der Auswahlverfahren
  • Verbesserung der Candidate Journey

Der Fokus einer modernen Talent Acquisation Strategie liegt darin kontinuierlich Beziehungen zu außergewöhnlichen Kandidaten aufzubauen.

Aufgaben traditioneller Recruiting Teams:

  • Offene Stellen besetzen
  • Auf die Anforderungen der Fachbereiche warten und die Stellen veröffentlichen
  • Mit Stellenenzeigen aktiv suchende Kandidaten targetieren
  • Daten zum Bewerbungsprozess erfassen
  • Kündigungen, Time-to-Hire, Cost of Hire messen

Aufgaben moderner Recruiting Teams:

  • Spannende Kandidaten finden und Stellen dafür schaffen
  • Fachbereiche proaktiv beraten und zukünftige Anforderungen kennen und proaktiv mit Kandidaten vernetzen
  • Beziehungen zu passiven Kandidaten aufbauen und pflegen
  • Daten für den gesamten Employee Lifecycle erfassen
  • Engagement, Verraten und Conversion messen

Talent Acquisition vs. Recruiting

Viele Rollen in HR verschmelzen miteinander. Auch die Rollen “Recruiting” und “Talent Acquisition” verschmelzen in Organisationen oft in verschiedenen Bereichen. Beide haben das Ziel, offene Stellen zu besetzen. 

Recruiting

Recruiting hat die Aufgabe qualifizierte Mitarbeiter zu suchen und für das Unternehmen zu gewinnen. Recruiting besteht aus verschieden Teilaufgaben und hat in vielen Unternehmen einen großen administrativen Teil. Im Recruiting geht es um Themen wie Personalplanung, Personalmarketing, Personalgewinnung, Personalauswahl, Vertragsschließung und Onboarding. 

Talent Acquisition

Talent Acquisition konzentriert sich auf die Optimierung im Bereich Personalmarketing, Personalgewinnung und Personalauswahl. Es hilft, die Kanäle der Personalgewinnung permanent zu verbessern, um das Targeting und die Conversion in der Personalgewinnung zu optimieren. Das führt zu mehr Einstellungen, einer besseren Candidate Journey und mehr Commitment zu der Organisation. Employer Branding kann als Teil von Talent Acquisition gesehen werden, ist darüber hinaus aber noch im Austausch mit Teilen der Organisation, die sich um die Themen Marke und Marketing kümmern, weil hier Kommunikation und Kommunikationskanäle gemeinsam genutzt werden. 

Zusammenfassung

Recruiting kümmert sich um die Besetzung offener Stellen, Talent Acquisition arbeitet an einer kontinuierlichen Strategie zur Verbesserung der Identifikation von Talenten und führt das auch zum Teil selbst aus. Talent Acquisition hat dabei die langfristigen Bedarfe einer Organisation im Fokus, Recruiting die kurzfristige Besetzung offener Stellen. 

Personalmarketingstrategie = Talent Acquisition

Passende Talente für die offenen Stellen zu gewinnen wird immer anspruchsvoller. Vor dem Internet und den Kommunikationsmöglichkeiten durch das Internet haben Unternehmen Stellenanzeigen einfach in der Tages- oder Wochenzeitung veröffentlicht und durch den Arbeitgebermarkt (Überangebot an Fachkräften) bestand auf Unternehmensseite im Recruiting kein Bedarf in die optimierung des Marketings zu investieren. Offene Stellen über Stellenanzeigen in Zeitungen zu besetzen hat funktioniert. 

Mit dem Internet gab es mehr Möglichkeiten und bessere Möglichkeiten zur Vermarktung von offenen Stellen. Es entstanden zahlreiche Jobboards die den Zugang zu der Zielgruppe herstellen und Unternehmen mit ausreichend Bewerbungen je Stelle versorgen. 

Die Dienstleistung zur Vermarktung von Stellen hat vollkommen ausgereicht. Know-How zur Funktionsweise dazu wurde in Personal- und Rekruting Abteilungen nicht oder nur sehr wenig aufgebaut. Reichweite konnte hier durch die Veröffentlichung der Stellenanzeigen aufgebaut werden und die Optimierung und das Tracking hatten kaum Stellenwert. 

In der jetzigen Phase stecken Unternehmen in einem Arbeitgebermarkt (mehr Jobs als Nachfrage). Die Veröffentlichung von Stellenanzeigen führt oft nicht zu dem gewünschten Ergebnis. 

Bewerbungen von qualifizierten Kandidaten kommen nicht ausreichend in den Bewerbermanagementsystemen der Unternehmen an und die Möglichkeiten zur Vermarktung von Stellen werden immer vielfältiger. 

Neben der Veröffentlichung auf Jobboards müssen Stellenanzeigen heute auch von Stellensuchmaschinen verstanden werden (Stichwort Schema.org/ Google for Jobs) und Talente können über soziale Netzwerke angesprochen werden. 

Unternehmen wollen die Quellen von Kandidaten besser verstehen und erheben (wie im Onlinemarketing) Kennzahlen, um die Vermarktung permanent zu verbessern. 

Aufbau einer Talent Acquisation Strategie

Der Aufbau einer TA Strategie ist ein komplexes Thema. Die Entwicklung findet während des laufenden Prozesses der Lieferorganisation statt und hat das Ziel zukünftig noch bessere Kandidaten für die Organisation zu gewinnen. Ich teile das Thema Strategie hier in verschiedene Teile, weil neben der Umsetzung auch Tools, der richtige Fokus und Beispiele wichtig sind.

Fokussbreiche einer TA Strategie

Zum Aufbau einer nachhaltigen Talent Acquisition Strategie sind unterschiedliche Themenfelder wichtig. Ich beischreibe unter diesem Punkt verschiedene Möglichkeiten Optimierungen durchzuführen.

Talent Acquisition Strategie

Employer Branding

Employer Branding ist die Grundlage einer Talent Acquisition Strategie. Viele der Marketing-Maßnahmen können ohne eine klare Employer Branding Strategie nicht umgesetzt werden. Sowohl Inbound- als auch Outbound Marketing funktionieren auf der Basis von Employer Branding.

Employer Branding insgesamt würde ich nicht zum Thema Talent Acquisition dazuzählen.

Inbound Marketing

Ziel von Inbound Marketing ist es Talente anzuziehen ohne diese aktiv zu suchen. Die das beinhaltet Gestaltung der Arbeitgebermarke inkl. Kultur/ Purpose. In Personalabteilungen wird Inbound Marketing häufig von Employer Branding mit betreut. Ziel einer nachhaltigen TA-Strategie ist es mithilfe von Inbound Marketing Kandidaten für die offenen Stellen einer Organisation zu gewinnen. Konkret kann das durch die Kanäle Karriereseite, Arbeitgeberbewertungsplattformen (z.B. Kununu/ Glassdoor) und Mitarbeiter werben Mitarbeiter erreicht werden.

Inbound Marketing ist die Grundlage einer langfristigen und nachhaltigen TA-Strategie, weil Unternehmen die sich auf Mitarbeitende ausrichten und an der Kultur und Wertschätzung arbeiten an der Basis für gute Kommunikation arbeiten. Wenn sich Menschen in dem Umfeld wohlfühlen werden diese darüber sprechen und andere davon begeistern.

Outbound-Marketing

Inbound Marketing funktioniert nur in Kombination mit Outbound Marketing. Die Kultur und Werte müssen kommuniziert werden. Outbound Marketing konzentriert sich dabei auf alle Vermarktungskanäle um diese Botschaften durch bezahlte Reichweite zu transportieren. Kanäle können z.B. Stellenbörsen, Werbung in Social Networks, Active Sourcing, bezahltes Content Marketing etc. sein.

Screening- und Auswahlprozess

Hierunter fällt die Candidate Journey. Sobald ein Kandidat sich für die Themen einer Organisation interessiert beginnt der Screening- und Auswahlprozess. Unternehmen bewerten dabei die Skills und Fähigkeiten der Kandidaten und entscheiden für welche Stelle diese passen und starten bei einer vermuteten Passung den Auswahlprozess. Im Auswahlprozess wird die Passung des Kandidaten auf bestimmte Bedürfnisse innerhalb der Organisation vorgenommen. Für eine nachhaltige TA-Strategie sollten diese Prozesse auf die Bedürfnisse der Kandidaten abgestimmt werden. Das heißt, dass Unternehmen z.B. an der Optimierung der Time-to-Hire arbeiten und so einen schnellen Prozess anbieten.

Einstellung und Onboarding

Sowohl der Prozess der Einstellung als auch der Onboarding und Pre-Onbrdingsprozess und die Verbesserung dieser Prozesse gehören zu den Teilaufbaugaben einer TA-Strategie. Hier kann z.B. durch Feedback und andere Kennzahlen daran gearbeitet werden dieses optimaler zu Gestalten.

Kontinuierliche Verbesserung

Insgesamt gehört zu einer TA-Strategie der Wille sich permanent zu verbessern. Alle Themen müssen permanent an die Marktbedürfnisse angepasst und in den richtigen Kanälen kommuniziert werden. Das Mindset so auf die Dinge zu schauen ist dabei essenziell für den Erfolg der aufgelisteten Möglichkeiten.

Der Umfang dieser Themen wird immer größer und mit der Rolle des Talent Acquisition Managers schaffen Unternehmen eine neue Position im Recruiting, die sich um diese Themen kümmert und gemeinsam mit Employer Branding umsetzt. 

FAQ Talent Acquisition

Warum ist Talent Acquisition so wichtig?

Talent Acquisition ist so wichtig, weil das Finden von Talenten zur Schlüsselkompetenz im Recruiting wird. Mitarbeiter werden zum erfolgskritischen Faktor. Talent Acquisition betrachtet das Einstellen eines neuen Mitarbeiters viel ganzheitlicher als nur Recruiting, dessen Aufgabe es ist eine offene Stelle zu besetzen. TA schafft z.B. auch Stellen für spannende Kandidaten, auch wenn die Anforderungen normalerweise erst in 6 Monaten definiert werden würden.

Was sind die Unterschiede zwischen Talent Acquisition und Recruiting?

Die größten Unterschiede im Bereich Talent Acquisition im Vergleich zum Recruiting sind:

– TA erfordert in der Regel deutlich mehr Zeit
– TA verwendet Metriken und Datenanalysen
– TA findet die besten Orte um Talente anzusprechen
– TA baut eine Beziehung zu dem Kandidaten auf
– TA ist zyklisch und strategisch
– TA fokussiert sich auf eine Talent Pipeline